CD-TIPPS JULI / AUGUST 2014

MALKY - "Soon"
MALKY (Bulgarisch für „kleiner Junge“) sind Daniel Stoyanov und Michael Vajna, die gemeinsam Songs für verschiedene deutsche Pop-Größen schreiben ohne dabei ihren eigenen Stil aus den Augen zu verlieren. Um ihrem eigenen Lebensmodell zu folgen machen sich die beiden Jungs auf den Weg nach Leipzig, wo sie einen Neuanfang starten und ihren persönlichen Sound finden. Mit Hingabe zerlegen MALKY den Sound der 60er-Jahre und setzen ihn wieder neu zusammen. Sie spielen dabei mit der Vergangenheit und Zukunft und verweben auf ihrem Debütalbum „Soon“ das klassische Songwriting des Rhythm’n Blues mit elektronische Melodien und aktuellen Texten.

CRO - "Melodie"
Die Single „Traum“ des Rappers mit der Pandamaske läuft schon seit April in Dauerschleife im Radio und ist bereits drei Wochen nach dem Release ein Nummer Eins Hit im deutschsprachigen Raum. Nun hat Cro auch das dazugehörige Album „Melodie“ herausgebracht. Auf diesem überzeugt Deutschlands erfolgreichster Rapper vor allem mit seiner Themenvielfalt: Von Teenage-Angst, Reflektionen, Liebesliedern und selbstverständlich Rap, fasst Cro alles in Worte und Musik zusammen. Der Anfang-Zwanziger demonstriert mit „Melodie“ auch sein Produzenten-Talent. Als roter Faden ziehen sich durch die Platte abwechslungsreiche Beats und schlanke Drumkits, die „Melodie“ zu einem runden und eingängigen Album machen.
DELEYAMAN - "The Edge"
Das neue und sechste Album Deleyamans „The Edge“ überzeugt mit seiner wunderbar bittersüßen Stimmung. Die europäisch-amerikanische Band Deleyaman, bestehend aus den beiden düsteren Stimmen Aret Madilian und Beatrice Valantin, ist trotz ihrer (noch) Unbekanntheit auf dem Erfolgsweg. Mit ihrem vielseitigen Stil aus Gedichten von Edgar A. Poe sowie englischen und französischen Texten treffen sie direkt ins Hörerherz. Deleyaman sind eine Vereinigung der hohen Künste, die sich auch Inspirationen anderer Künstler wie Leonard Cohen und den Cocteau Twins holt. Dieses 52-minütige Album ist jede Sekunde wert um in bittersüßen Momenten zu schwelgen und die Melancholie zu genießen.
INNSIDER.at - DAS ONLINE-MAGAZIN
IMPRESSUM / KONTAKT